W
Die Wahrheit über die Wehrmacht: Reemtsmas Fälschungen widerlegt, Hg. von Prof. Dr. Dr. Klaus Sojka. Dieses Buch untersucht den "Dokumentarwert" der von Jan Philipp Reemtsmas Wanderausstellung "Vernichtungskrieg - Verbrechen der Wehrmacht" gegen die deutschen Soldaten ins Feld geführten Fotos und schriftlichen Unterlagen, beschäftigt sich mit Hintergründen, Hintermännern und Hintersinn der Anti-Wehrmachts-Kampagne und veröffentlicht Material, das von Reemtsmas Gehilfen bewußt unterschlagen wird..
Die Wahrheit über Oradour. Rekonstruktion und Forschungsbericht eines Franzosen, von Vincent Reynouard. Die Originalausgabe dieses erstmals in französischer Sprache erschienenen Buches ist verboten. Die Dokumente über das tatsächliche Geschehen am 10. Juni 1944 bleiben bis die Mitte des nächsten Jahrhunderts gesperrt. Auf dem Altar der deutsch-französischen Freundschaft wurde die Wahrheit über Oradour geopfert. Jetzt wagt ein junger französischer Wissenschaftler anhand umfangreichster Untersuchungen und jahrelanger Feldforschung die historischen Fakten zusammenzutragen und den Mythos, der sich um Oradour und die über 600 getöteten Frauen und Kinder rankt, zu zerstören. Ein sensationeller Report!
Das waren die deutschen Stuka-Asse, 1939-1945, von Georg Brütting. Dies ist die Geschichte der erfolgreichsten deutschen Schlachtflieger des zweiten Weltkriegs. Kein anderer Flieger war beim Gegner so gefürchtet wie der Stuka. Über ein Dutzend Stuka-Piloten flog mehr als 1000 Male gegen den Feind. Von ihnen und ihrer Leistung berichtet dieses Buch.
Weg mit den Benesch-Dekreten! Das ungesühnte Jahrhundert-Verbrechen, von Gerhoch Reisegger. Mit den Benesch-Dekreten wurde die völlige Entrechtung der Sudetendeutschen amtlich besiegelt. Dieses Buch setzt sich mit den unzutreffenden, aber dennoch oft vorgebrachten Argumenten auseinander, die Benesch-Dekrete seien inzwischen 'obsolet' geworden und hätten nur noch eine historische Bedeutung. Der bekannte Sachbuchautor entkräftet dies an Hand eines geschichtlichen Überblicks und durch die vorliegenden Völkerrechts-Gutachten. Für jeden Heimatvertriebenen aber auch jeden geschichtlich interessierten Leser eine Pflichtlektüre!
Wehe den Besiegten! Versuch einer Bilanz der Folgen des Zweiten Weltkrieges für das deutsche Volk, von Wolfgang Popp. Seit mehr als einem halben Jahrhundert wird in Fortsetzung der alliierten Kriegspropaganda Deutschlands Schuld aus der Vorkriegs- und Krigszeit in den Medien breit ausgewälzt; demgegenüber werden die deutschen Verluste durch den Krieg und in der ersten Nachkriegszeit in der breiten Öffentlichkeit kaum vorgestellt und sind deswegen weitgehend unbekannt. Dieses Buch stellt sachlich eine Bilanz der deutschen Verluste an Menschen und Land, an materiellen und geistigen Werten, an Reparationen und Wiedergutmachungen als Folge des Zweiten Weltkrieges auf.
Die Wehrmacht-Untersuchungsstelle. Deutsche Ermittlungen über alliierte Völkerrechts-Verletzungen im Zweiten Weltkrieg, von Alfred M. de Zayas. Die Wehrmacht-Untersuchungsstelle protokollierte während des Zweiten Weltkrieges alliierte Völkerrechtsverstöße. Kein Völkerrechtler hat vor de Zayas den großen Aktenbestand dieser Behörde ausgewertet, der sich jahrzehntelang im National Archiv in Washington unter Verschluß befand. Nicht nur umfangreiche Komplexe wie Katyn, Bromberg und Lemberg werden in den deutschen Akten präzise behandelt, sondern auch eine Vielzahl weiterer, größtenteils unbekannter Verbrechen der deutschen Kriegsgegner.
Wider den Mißbrauch der Geschichte deutscher Soldaten zu politischen Zwecken, von Rüdiger Proske. Diese Streitschrift wendet sich gegen die poltisch motivierte, von Verzerrungen und Fälschungen charakterisierte Wanderausstellung "Vernichtungskrieg - Verbrechen der Wehrmacht - 1941 bis 1944".
Wilhelm Canaris - Der Admiral und seine Mitverantwortung am Verlauf des Krieges, von Wilfred v. Oven. Admiral Wilhelm Canaris, während des Krieges Chef der deutschen Abwehr, gilt als eine der zwielichtigsten Figuren in der deutschen Militärhierarchie. Durch strategischen Mißbrauch seines verantwortungsvollen Postens zugunsten des "Widerstand" und des feindlichen Auslandes trug er zu einem nicht unerheblichen Teil zu Deutschlands Niederlage bei. In diesem Büchlein legt der bekannte Autor Wilfred von Oven eine ausgesprochen lesenswerte Darstellung über den Admiral und sein Doppelspiel vor.
Wir lesen deutsche Schrift. Ein Arbeitsheft zum selbständigen Lesenlernen der deutschen Schrift, von Dietrich Kiewel u. Inghild Stölting. Die traditionellen deutschen Schreib- und Druckschriften gehören mit zum deutschen Kulturgut - doch leider können heute viele junge Deutsche die Schriften ihrer Eltern und Großeltern nicht mehr lesen. Dieses Büchlein hilft dem Leser durch Gegenüberstellen von deutscher und lateinischer Schreib- sowie Druckschrift beim selbständigen Lesenlernen der deutschen Schriften (Fraktur und Sütterlin).
Wir suchten die Freiheit: Schicksalsweg der Sudetendeutschen, von Reinhard Pozorny. Dieses Buch ist ein Generalangriff gegen Lüge, Entstellung und Totschweigen und zählt zu den aktuellsten Werken, die über den Schicksalsweg einer Volksgruppe geschrieben worden sind. Es umfaßt den Zeitraum von 1918 bis in unsere Gegenwart mit einer Fülle unbekannter oder heute schon vergessener Einzelheiten, unwiderlegbarer Tatsachen und statistischen Zahlenmaterials, aber auch einer Vielzahl von Dokumenten und Zitaten, wodurch der objektiven Wahrheitsfindung wesentlich mehr gedient wird, als es heute offiziell allgemein erwünscht ist.
Wir vom Dnjepr. Verschleppt - versklavt - verschollen: Weg und Schicksal einer rußlanddeutschen Volksgruppe, von Hans Nickel. Als Volksdeutscher am Dnjepr geboren, erlebte und erlitt der Verfasser Tod, Umsiedlung, Vertreibung und schließlich Versklavung durch Stalins Schergen. Dennoch bewahrte sich Nickel die Liebe zu seiner Heimat und seinem Volkstum. Ein ergreifender Erlebnisbericht aus einer Epoche, die vielfach verdrängt wird.
Worm in the Apple: German Traitors and Treason Prior and During World War II, by Friedrich Lenz. Scriptorium's own exclusive reprint! This book, originally written in 1952, exposes a vitally important but often underestimated factor in "why Germany lost the War": the German traitors who worked to destroy the German Reich from within. Their attempted assassination of Adolf Hitler on July 20, 1944 was only the tip of the iceberg. More and more, it appears that the Allies would not have been victorious without their help - and that, in fact, the war might never even have come about without their machinations! Text is in English!
Der Wortbruch. Hitler, Stalin und der Zweite Weltkrieg, von Werner Maser. Ein Klassiker der Zeitgeschichtsforschung! Von besonderer Brisanz erweist sich die exakte Darstellung der sowjetischen Angriffspläne auf Deutschland. Dieses Buch ist die erste Darstellung der Geschichte dieser Zeit, die jeweils immer die politischen, militärischen und diplomatischen Ereignisse auf deutscher wie auch auf sowjetischer Seite synchron schildert.





Anfang

Scriptorium