U
U234. In geheimer Mission nach Japan, von Joseph Mark Scalia. Als U234 im März 1945 aus einem norwegischen Hafen glitt, führte das Unterseeboot ein wertvolles Sortiment an Waffen und Gerät mit, begleitet von einer ausgewählten Gruppe offizieller Personen, die sämtlich für Japan bestimmt waren. Mit Hilfe umfangreicher Nachforschungen legt Scalia mit diesem Buch die Wahrheit über das in den letzten Kriegstagen ausgelaufene U234 und seine Besatzung, Passagiere und Fracht dar und zeigt auf, daß der Wert dieses Unterseebootes nicht in seiner Ladung begründet lag, sondern vielmehr in den einzelnen Personen, die das Material nach Japan begleiteten.
Überleben war schwerer als Sterben: Ostpreußen 1944-1948, von Erika Morgenstern. Dies ist die wohl erschütterndste Darstellung über die Vertreibung aus Nordostpreußen, die wir kennen. Obwohl sie 1944 erst fünf Jahre alt war, haben sich der Autorin die Schreckensbilder vom brennenden Königsberg, von Mord und Vergewaltigung, Hunger, Grauen und Todesangst so tief eingegraben, daß sie sich in ihrem Buch an Einzelheiten erinnert, als wären sie erst gestern geschehen.
Überstaatliche Machtpolitik im 20. Jahrhundert: Hinter den Kulissen des Weltgeschehens, von Gerhard Müller. Die Frage der Kriegsschuld bei beiden Weltkriegen erhält ein ganz anderes Bild, wenn man die Vorgänge hinter den Kulissen entsprechend berücksichtigt. Neben den kriegerischen Ereignissen in den vergangenen 80 Jahren stehen gewaltige Bewegungen, wie z.B. der Bolschewismus und die Paneuropa-Bewegung, deren Einfluß nicht nur in Vergangenheit und Gegenwart deutlich zu erkennen ist, sondern auch noch weit in die Zukunft hinein wirken wird.
Umsturz 1933: Versuch einer Lösung der abendländischen Krise, von Georg Franz- Willing. Der Todeskampf der Weimarer Republik trat mit dem Sturz der Regierung Papen und der Bildung des letzten Präsidialkabinetts unter General von Schleicher in seine letzte Phase. Das vorliegende Heft gibt eine Übersicht über die Verhältnisse, die zum "Umsturz 1933" führten, und auch über die Änderungen, die Hitlers erstes Regierungsjahr brachte.
Und der Westen schweigt: Erlebnisse - Berichte - Dokumente über Mitteldeutschland 1945-1975, von Joachim R. Stern. Dieses Buch enthüllt das Schicksal der politischen Nachkriegs-Häftlinge in Mitteldeutschland. Sterns eigenes Schicksal, die Verhaftung durch den NKWD, seine Verurteilung beim MTS in Potsdam und sein Leidensweg im "Gelben Elend" Bautzen verhalfen ihm dazu, dieses Kapitel des Kommunismus in Mitteldeutschland gleich einem Chronisten darzustellen. Ein Klassiker der politischen Berichterstattung, noch aus dem Jahre 1976.
Ungesühnt! Anglo-amerikanische Kriegsverbrechen 1939-45, von Gert Sudholt. Die Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor allem der US-Amerikaner im Irak-Krieg werden offensichtlich, die Fragen nach den anglo-alliierten Schandtaten während des 2. Weltkrieges gegen die deutsche Wehrmacht und die Zivilbevölkerung immer bohrender. In dieser erweiterten Neuauflage wurden weit über 100 neue Verbrechen von Alliierten eingearbeitet. Das Grauen und das bittere, Deutschen zugefügte Leid darf nicht verschwiegen und nicht vergessen werden. Hier sprechen die Fakten!
Uniformen und Abzeichen der Luftwaffe 1940-1945, von Brian L. Davis. Brian Davis widmet sich in diesem reich bebilderten Werk der Uniformierung und Ausrüstung der deutschen Luftwaffe während der Kriegsjahre 1940-1945. Es zeichnet mit seinem sorgfältig recherchierten Text anhand historischer Fakten, amtlicher Quellen, rund 350 zeitgenössischen Fotos und über 450 Zeichnungen ein ausführliches und übersichtliches Bild von Bekleidung, Abzeichen und Ausrüstung dieser Teilstreitkraft.
Uniformen und Abzeichen des deutschen Heeres 1933-1945, von Brian L. Davis. In diesem Buch werden die Uniformen und Abzeichen des deutschen Heeres 1933 bis 1945 bis ins kleinste Detail wiedergegeben. Diese reich bebilderte Dokumentation gehört zu den Klassikern der Uniform- und Heereskunde!
Der unnötige Krieg 1939-1945: "Germany must perish", von David L. Hoggan. Dieses Buch befaßt sich in erster Linie mit der Führung und den Mitteln der deutschen Außenpolitik des Zweiten Weltkriegs durch Männer wie Adolf Hitler, Rudolf Heß, Hermann Göring, Joseph Goebbels, Joachim von Ribbentrop und Alfred Rosenberg. Es zeigt die Hintergründe des deutschen Zusammenbruchs von 1945 auf und findet die Ursachen in den Gegensätzen zwischen der Politik Hitlers und seiner ausländischen Gegner sowie in dem Umfang der von den Verschwörern des "Widerstands" verursachten Schäden.
Unser Geisteserbe. Kraftquellen für das neue Jahrtausend, Hg. von Richard W. Eichler. Aus dem Erbe europäischen Geisteslebens hat der Herausgeber die wichtigsten Aussagen abendländischer Weisheit zusammengestellt. Auch die heute von einer fast schon diktatorisch wirkenden "Political correctness" verdrängten Bereiche wie Vaterland, Soldatentum, Opferbereitschaft oder Gemeinschaftssinn sind ausführlich berücksichtigt und halten in ihren unwiderlegbaren Wahrheiten unserer Zeit einen mahnenden Spiegel vor. Insgesamt ist dieses Buch ein ganz aussergewöhnlicher Kulturschatz!
Unter falscher Flagge. Spuren manipulierter Terroranschläge, hg. von Werner Symanek (VAWS-Pressebüro West). Das Buch, das mit allen Mitteln verhindert werden sollte. Es folgt den Spuren politisch motivierter manipulierter Terroranschläge, die der "Neo-Nazi-Szene" angelastet wurden, und sucht die verantwortlichen Drahtzieher. Das VAWS-Pressebüro West fand eine Halbwelt, in der sich Stasi, Mossad und westdeutscher Verfassungsschutz die Hand reichen.
Der Untergang Dresdens: Feuersturm 1945, von David Irving. Das Schicksal von Dresden ist der Höhepunkt des Menschheitsverbrechens des Luftkriegs, das Roosevelt, Churchill und deren Helfershelfer zwischen 1940 und 1945 über das deutsche Volk gebracht haben und das allein in Dresden Hunderttausenden das Leben kostete. Irving zeichnet die zynischen Entscheidungen von Churchill und Marschall Arthur Harris in London minutiös nach und beweist, daß die Vernichtung der unverteidigten Lazerettstadt Dresden eiskaltes Kalkül war.
Unter Sibiriens kalter Sonne, Erzählung von Franz Resch-Rothenburg. Wie ein Roman liest sich die vorliegende Erzählung aus der Zeit des grausamsten stalinistischen Terrors. Dieses Buch entstand nach Aussagen von Ukrainern, Kosaken und Wolgadeutschen, die alle mehrere Jahre in sibirischen Straflagern verbringen mußten. Von ihrem Leid, vom todbringenden Terror, von menschlichen Abgründen, von Hunger und Kälte wird in diesem Buch berichtet. Beispielhaft werden hier Verbrechen unter kommunistischer Herrschaft deutlich, die die Menschenverachtung und die kriminelle Energie dieses gescheiterten Gesellschaftssystems zeigen.
Unvergessene Ereignisse und Begegnungen, von Walter F. E. Krueger. Ein Erlebnisbericht in zwei Teilen: Die letzten Füsiliere (1942-1945) und Der Kampf um Reims (1945-1946). In diesen Erinnerungen schildert der Verfasser nicht nur das kriegerische Geschehen jener Zeit, sondern auch seine Zeit in amerikanischer Kriegsgefangenschaft und als Zwangsarbeiter, sowie Lieb' und Leid der Beteiligten. Vom Autor persönlich signiert!





Anfang

Scriptorium